Tonabnehmer

Tonabnehmer

Ein Tonarm ohne Tonabnehmer ist nutzlos.

Auf dem Markt exisitiert eine sehr breite Palette an Abtastsystemen.

Hier biete ich komplette modifizierte Tonabnehmer an, die alle sehr gut zu meinem Tonarm passen.

Eine Reparatur für beliebige System biete ich so nicht an.

Zur Zeit kann ich einen sehr interessanten MM, Moving Magnet, Tonabnehmer anbieten.

Ursprünglich als DJ System gedacht, mit starken 8mV am Ausgang. Ungewöhnlich für diesen Typ ( und Preis) ist es mit einer elliptischen Nadel ausgestattet.

Dieses System wird komplett modifiziert angeboten. Das Plastik um den Nadelträger wird komplett entfernt. Der Unterschied ist sehr groß, auch zu angeklebten Variationen. Das Verkleben ist ein gängiger ‚Trick‘ um MM Systeme zu verbessern. Das Verkleben eliminiert aber nicht die Ursache: die resonierenden, dünnen Plastikwände. Das Wegschneiden schon.

Die Nadel kann dann immer noch getauscht werden, allerdings nicht ohne Werkzeug. Ein kleiner Nachteil, im Vergleich zum klanglichen Gewinn.

Der ‚Farbkleks‘ am Nadelträger wird entfernt und führt zur Gewichtsersparnis am Nadelträger.

Auch das übrige Platikgehäuse wird entfernt und durch eins aus dem Zargenmaterial ersetzt. Der Generator wird so eingesetzt, dass keine Hohlräume mehr im Inneren übrig bleiben.

Der sowieso schon dynamisch klingende Abtaster bekommt so, noch sehr hohen Detailreichtum.

Sicher nicht auf dem Niveau von Top MC Systemen, aber so ansprechend im Charakter das man eine Menge Spaß beim Platten hören hat.

Ein Vergleich mit Genussmitteln, der selbstverständlich hinkt, veranschaulicht das Ganze vielleicht.
Wenn das Top MC System Champagner und Sterne Küche ist, stellt dieses MM System ein Steak vom Grill mit einem alten Whiskey dar.

Alles klar?…

Der modifizierte Abtaster ist nur komplett montiert und verkabelt im Graphitheadshell erhältlich.

Hier einige Bilder zum Vergleich mit dem ursprünglichenTonabnehmer.

Another example:

Modified Denon 103 cartridges.
Line Contact Diamond tip, Boron cantilever, black color

Example

The length of cantilever is adjusted to the original length.

Another option is a shorter cantilever which results in higher lever, less weight and a bit higher compliance.

This is the ‘Hot Rod’ version.

The cartridge then also gets closer to the record surface, which can become a problem with extremely warped records. Though it only happens with discs that should not be played at all, a warning is necessary.

Then again the dynamics of this version are unmatched.

The ‘Hot rodding’ includes the removal of original body parts where possible and beneficial to the result.